Rezepte

Kürbis Cheesecake – Perfekt an einem warmen Herbsttag

Es ist Herbst und Herbst heißt Kürbiszeit! Und daher habe ich mir überlegt, was ich, abgesehen von Suppe, Gnocchi und Ofenkürbis, sonst noch so leckeres aus diesen guten Fruchtgemüse zaubern kann.
Wie wäre es mit einem Kürbis Cheesecake?

Kürbis Cheesecake – Perfekt an einem warmen Herbsttag

Xu’s Corner
Passend zur Saison gibt es diesmal ein Rezept für einen super cremigen Kürbis Cheesecake. Schnell und einfach gemacht.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Backzeit 1 Std.
Ruhezeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Amerikanisch, Französisch
Portionen 12 bis 15 Stück

Utensilien

  • Backform 26 cm Ø
  • große Schüssel (Rührschüssel)
  • hohes Gefäß
  • Waage
  • 2 Töpfe (1 klein, 1 groß)
  • Nudelholz
  • Backpapier
  • Frischhaltebeutel
  • 1 Löffel + 1 Gummihund
  • Handmixer + Pürierstab

Zutaten
  

Der Boden

  • 300 g Vollkorn – Butterkeks
  • 120 g weiche Butter + Butter zum Einfetten + 1 EL Butter
  • 150 g Kürbiskerne

Die Füllung

  • 620 g Kürbis – 400 g ohne Schale und Kerne
  • 100 ml Orangensaft
  • 705 g Doppelrahmfrischkäse
  • 4 Stk. Eier
  • 170 g Staubzucker
  • 1 Msp. gemahlener Zimt
  • 1 Msp. gemahlene Nelken
  • 2 Stk. Vanilleschote
  • 1 Prise Salz

Notizen

Ich habe den Kürbis Cheesecake übernacht kühl gestellt. Wer es eilig hat, kann ihn für eine Stunde in den Kühlschrank stellen und dann servieren.
Keyword cheesecake, Kürbis

Die Zubereitung

Als erstes fangen wir mit der Fülle an. Den Kürbis schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. 1 Esslöffel Butter in einen großen Topf geben und den Kürbis darin für 3 Minuten andünsten. Anschließend mit 100 ml Orangensaft ablöschen und zugedeckt für 10 Minuten weichkochen. Die Masse in einem hohen Gefäß pürieren und auskühlen lassen.

Der Boden

Als nächstes die Backform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter einfetten. Dann 120 g Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Die Vollkorn-Butterkekse in einem Frischhaltebeutel mit einem Nudelholz zerbröseln. Die Kürbiskerne mit dem Pürierstab in einem hohen Gefäß fein mahlen. Die Keksbrösel, die Kürbiskerne und die geschmolzene Butter in eine Schüssel geben und gut vermischen. Anschließend wird die Masse gleichmäßig auf den Boden der Backform gedrückt. Die Backform für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Fülle Teil 2

Den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Vanilleschoten längs halbieren und den Mark mit dem Löffel herauskratzen. Die Eier verquirlen. In einer großen Schüssel den Frischkäse mit dem Staubzucker, Zimt, Nelken, Salz und Vanillemark verrühren. Die Eier und die kalte Kürbismasse daruntermischen. Die Frischkäse Masse in die Backform füllen und auf der untersten Schiene für 50 Minuten backen. Danach Ofen ausschalten und den Cheesecake für 30 Minuten im Ofen lassen.

Die Ruhzeit

Nun den Cheesecake aus dem Ofen nehmen und den Kuchen vom Backformrand lösen. Anschließend übernacht in der Backform ruhen lassen.

Last-Minute Cheesecake

Den Cheesecake aus dem Ofen nehmen und den Rand von der Backform lösen. Den Kuchen für mindestens 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Viel Freude beim Backen wünscht dir,
Xu’s Corner.

Storys und Reels findest du auf meinem Instagramprofil und mehr Rezepte für Süßes findest du auf meinem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating