Rezepte Süßes

Marillenknödel mit Topfenteig – Tipps und Tricks

Es ist wieder Marillensaison und die Früchte sind heuer besonders süß! Weil mein Partner von allen Fruchtknödeln Marillenknödeln am liebsten isst, machen wir jedes Jahr ganz viele Marillenknödel und frieren einige davon ein.
Dieses Rezept im speziellen wurde von meinem Partner verfeinert.

Marillenknödel mit Topfenteig

Xu’s Corner
Unglaublich leckerere Marillenknödel als süße Hauptspeise.
Kosten: ca. 12 Euro
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 12 Min.
Ruhezeit 4 Stdn.
Gericht süße Hauptspeise
Land & Region Österreichisch
Portionen 18 Knödel

Utensilien

  • Schneebesen, Buttermeser
  • mittelgroße Schüssel, kleine Schüssel
  • Reibe
  • Teigkarte
  • Gummihund
  • Holzkochlöffel
  • breiten (großen) Topf (30 cm Ø)
  • Pfanne
  • Schaumkelle oder Nudelkelle
  • (Staubzuckerstreuer oder Löffel und Sieb)

Zutaten
  

Der Teig

  • 75 g handwarme Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stk. gerieben Zitrone (Schale)
  • 1 Stk. großes Ei
  • 1 Stk. Dotter
  • 190 g griffiges Mehl
  • 500 g Magertopfen (10%)

Die Füllung

  • 18 Stk. reife Marillen klein bis mittelgroß
  • 18 Stk. Würfelzucker

Die Brösel

  • 250 g Butter
  • 190 g Semmelbrösel
  • Staubzucker optional

Hinweis
 

Mischen von Ei und Butter

  • Eier und Butter müssen ungefähr dieselbe Temperatur haben. Die Butter darf nicht warm (handwarm) und die Eier kalt aus dem Kühlschrank sein.

Tipps zum Entkernen

  • Wir haben folgende Varianten zum Marillen entkernen ausprobiert:
    1 a. Marille an der Kerbe einschneiden und den Kern herausnehmen, dann einen Würfel Zucker hineingeben.
    1 b. Den Kern der Marille mit Hilfe des Kochlöffelstiels entfernen. Die Marille ist ein Steinobst und ihr Kern hat eine scharfe Kante. Diese Eigenschaft machen wir uns hier zu Nutze. Dafür nimmst du eine Marille in die Hand. Die Stelle, wo sonst ein Stiel ist, zeigt nach unten und die "Spitze" nach oben. Gut festhalten und von unten mit dem Kochlöffelstiel den Kern herausdrücken. Vorsicht: Bei eher unreifen Marillen, kann der Kern dabei herausschießen (Kraftaufwand).

Marillenknödel einfrieren

  • Die übrigen nicht gekochten Marillenknödel könnst du in einer bemehlten Dose oder einem Frischhaltebeutel einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt verspeisen. Achte dabei unbedingt darauf, dass die Knödel rundum bemehlt sind. Bei Verwendung von Frischhaltebeuteln, die Knödel im Tiefkühler anfrieren lassen und dann erst in die Beutel schlichten.

Zubereitung gefrorene Marillenknödel

  • Die gefrorenen Marillenknödel auf einen Teller geben. Gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die noch gefrorenen Knödel hineinlegen. Die Hitze so reduzieren, dass das Wasser nur wallend kocht. Die Marillenknödel 15 Minuten darin kochen lassen bis sie aufsteigen und sich drehen. Zwischendurch immer wieder einmal den Topf schütteln.
Keyword Knödel, Marillen, Topfenteig

Anleitung

Als erstes die Zitronenschale reiben. Dann die handwarme Butter in kleine Würfelchen schneiden und in einer Schüssel mit Salz und der Zitronenschale schaumig rühren.
Das Ei und den Dotter verquirlen und in die Buttermasse einrühren. Als nächstes das Mehl und den Topfen beigeben und den Teig glatt kneten. Den fertigen Teig mit Frischhaltefolie bedecken und 4 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Nach 3 1/2 Stunden die Marillen waschen und abtrocknen. Die Kerne mit dem Holzkochlöffelstiel entfernen und mit je einem Würfel Zucker füllen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig in eine 5 cm dicke Rolle formen. Mit der Teigkarte den Teig in 18 gleich breite Scheiben schneiden (ca. 1,5 bis 2 cm breit).
Teigscheibe flach drücken und die Marille damit umhüllen. Mit den Fingerspitzen, ohne Mehl, schließen. Wichtig: auf bemehlter Arbeitsfläche und mit bemehlten Handflächen rotierend formen. Den fertigen Knödel auf eine bemehlte Fläche setzen. Weiterverfahren bis alle Marillen und Teigscheiben verarbeitet sind.

Gesalzenes Wasser in einem breiten Topf aufkochen und Knödel vorsichtig oder mit Hilfe einer Schaumkelle hineinlegen. Den Topf nicht zu voll füllen, denn die Knödel müssen sich drehen können. Falls du das Gefühl hast, dass die Knödel am Topfboden festkleben, den Topf leicht schütteln und zum Umdrehen der Knödel, diese nur mit dem Holzkochlöffel sacht anstoßen.

Währenddessen 250 g Butter in einer Pfanne schmelzen und die Semmelbrösel darin goldgelb rösten. Wer mag, kann Optional 2 Teelöffel Kristallzucker dazugeben.

Die Marillenknödel nach 12 Minuten mit der Schaumkelle herausheben, gut abtropfen lassen und anschließend in den Butterbröseln wälzen. Anrichten – optional mit Staubzucker bestreuen.

Viel Spaß und gutes Gelingen!
Xu’s Corner

Storys und Fotos findest du auf Instagram und Pinterest. Mehr Rezepte für Süßes findest du auf meinem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating